Direkt zum Inhalt

17 Ergebnisse

Fluchtgeschichten

1951 - 2021

Vor siebzig Jahren hatten 24 Länder die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet. Die Ausstellung erforscht, was es bedeutet, auf der Flucht zu sein, jenseits von Gesetzen und politischen Vereinbarungen. Ab 1/4/2022 zu sehen in der Schuppen.

    Freitag 1 April 2022 bis Sonntag 11 Dezember 2022 von 10:00 zu 17:00

Via Antwerpen - Geschichten von Auswanderern

Interaktive Gruppenführung, geeignet für Schüler ab 16 Jahren.

Eine Reise fürs Leben

Interaktive Führung, beruhend auf Geschichten über Migration von einst und heute. Für Schüler der weiterführenden Schulen. Ergänzende Unterrichtsmaterialien sind nach Maß von TSO und BSO.

Alle Mann an Deck

Du begibst dich mit deinen (Groß-)Eltern und einem begeisterten Reisebegleiter auf eine „große Reise“. Von Warschau bis Amerika hörst du spannende Geschichten anderer junger Auswanderer.

Feldforschung

Es gibt in unserer Stadt junge Leute, denen Krieg, Hunger und Diktatur nicht fremd sind. Neuankömmlinge, die als Flüchtlinge in unser Land gekommen sind. Gerade in einer Zeit, in der mehr über sie als mit ihnen geredet wird, verdienen ihre Geschichten besondere Beachtung.

Higher Ground

Eine ergreifende Fotoausstellung von Carl De Keyzer

Ab dem 31. Oktober 2018 ist in der erneuerten Halle die Ausstellung "Higher Ground" des belgischen Fotografen Carl De Keyzer zu besichtigen.

Kommen sie zum Geschichtenbus

Jeder eingemeindete Antwerpener, der wenigstens fünf Jahre hier wohnt, darf seine Geschichte erzählen in der Red Star Line Geschichtenbus.

Ein Bisschen Belgier

Sechs Argentinier zu ihren Wurzeln

Diesen Herbst erzählt das Red Star Line Museum anhand der persönlichen Geschichten von sechs Argentiniern eine Geschichte über Wurzeln, Erinnerungen und die belgische Migration nach Argentinien. Was wissen diese Argentinier noch von ihrer Familiengeschichte? Und wie erhalten sie die Erinnerungen vom Leben in Belgien am Leben, von ihnen selbst und ihren Vorfahren?

Cruise Away

Mit der Red Star Line um die Welt

Das Red Star Line Museum richtet in diesem Herbst seine Aufmerksamkeit auf eine weniger bekannte Aktivität der Reederei Red Star Line: die Kreuzfahrten. Das Museum erweckt die Zeit dieser Kreuzfahrten mit einer Ausstellung, einem Buch und einem Konzert der Flat East Society wieder zu neuem Leben. Die Geschichten der Passagiere und der Besatzung stehen dabei im Mittelpunkt. Blickfang ist ein Amateurfilm von einer Kreuzfahrt auf der Belgenland 1927-1928.

Kombiniere 2 Museen

Der Antwerpener Maler und Zeichner Eugeen Van Mieghem hat in seinen Arbeiten das Leben im Hafen und die vielen Auswanderer auf eindrucksvolle Weise dargestellt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter